Donnerstag, 17. August 2017

Frischer Wind für die Wohnecke


Wenn der Sommer wieder eine kleine Pause einlegt ist mir direkt nach kuscheligen Sofa-Tagen. Auch wenn es bei uns eigentlich immer recht muckelig ist, richtig gemütlich ist es erst in einer Decke eingekuschelt und mit ordentlich Kissen drum herum. Seit ich studiere sind diese Schlunztage, wie wir sie nennen, viel zu selten geworden, denn richtig abschalten kann ich eigentlich erst, wenn mir nichts mehr im Rücken hängt.

Trotzdem waren die Happy-Kissen, die ich zu unserem Einzug genäht hatte, vom vielen Waschen auf und mir nach etwas neuem. 


Als ich Anfang März mal wieder zu Besuch bei Uschi am Niederrhein war, haben wir einen Abstecher über die Grenze zu Karteris in Nimwegen gemacht. In der Stoffhalle gab es zu dieser Zeit eine große Aktionsfläche mit Dekostoffen. Dort fiel mir der eisblaue Stoff mit dem geometrischen Muster passend zu unserer Wand im Wohnbereich direkt ins Auge. Als es dann noch farblich passenden Waffelpique und Microplüsch gab, stand der Plan: Unsere Wohnecke kriegt ein Makeover.


Als damals die ersten Fluffy Stars-Plüschstoffe von Swafing und Farbenmix raus kamen, bekam mein alter Herr daraus eine Kuscheldecke, dessen Kanten ich lediglich noch mit einem Binding (Die Stoffeinfassung) und mein Triangel-Quilt aus den Happy-Stoffen bekam eine Rückseite aus Microplüsch. Auch wenn meine Sternenhäkeldecke natürlich ein optisches Highlight auf der Couch ist, wir lieben die Microplüsch-Decken, da sie so leicht sind und wenn die Happy-Decke mit den Kissen in mein Zimmer umziehen sollte, musste auch eine neue Kuscheldecke aus Microplüsch her.

2m Plüsch zu kaufen und mal volle Breite als Kuscheldecke zu wählen ist natürlich unspektakulär. Es sei denn, man kommt auf die fantastische Idee, das Binding diesmal per Hand anzunähen, wie es z. B. Andrea von der Quiltmanufaktur erklärt. Drei Abende brauchte ich für 7m Matratzenstiche, aber das Ergebnis macht aus dem einfachen Stück Microplüsch doch etwas besonderes und hat sich, wie ich finde, echt gelohnt.  


Unserer Leni ist natürlich völlig egal, was für Kissen und Decken auf der Couch liegen. Hauptsache ihre Menschen sind da und haben bestenfalls keine Kamera in der Hand, sondern die Hände fürs kraulen frei. 

Liebe Grüße, Nadine

Kurz gesagt:
  • Dekostoffe, Waffelpique und Microplüsch von Karteris in Nimwegen (NL)
  • Das Binding der Decke habe ich nach der Anleitung von der Quiltmanufaktur gearbeitet und per Hand angenäht
  • Wir lieben die Decken aus Microplüsch, weil sie so leicht und anschmiegsam sind

Kommentare:

  1. Da würde ich mich jetzt gern gemütlich mit einkuscheln! Tolle Farben und schöner Materialmix! Liebe Grüße Ingrid

    AntwortenLöschen
  2. Die sind wirklich sehr, sehr schön geworden. Decke und Kissen passen sehr harmonisch zu einander und laden wirklich zum reinkuscheln ein.

    Und ich bin auch nur ein kleines bisschen neidisch, dass du deine Stoffe bereits vernäht hast. Ich wundere mich neuerdings schon, dass ich beim Betreten des Nähzimmers nicht nach meinem Ausweis gefragt werde, so wenig wie ich mich dort blicken lasse:-(.

    AntwortenLöschen

Über Kommentare freue ich mich immer! Danke :-)

Liebe Grüße, Fusselline