Montag, 28. August 2017

Amigurumi-Einhorn


Ich kann wahnsinnig schlecht nichts tun. Ganz ehrlich, ich bewundere sogar die Menschen, die es schaffen sich 90 Minuten voll auf einen TV-Film konzentrieren zu können ohne dabei noch etwas nebenher zu machen. Bei mir ist das oft die Zeit in der ich neue Blogposts schreibe, durch Pinterest stöbere oder eben mal wieder zur Häkelnadel greife.

Eine liebe Freundin von mir hatte vor einiger Zeit die Anleitung für ein gehäkeltes Einhorn entdeckt. Obwohl sie von diesem Einhorn-Trend eigentlich genauso wenig hält wie ich, fand sie dieses unglaublich niedlich und wünschte es sich von mir.


Nun würde ich sagen, dass ich inzwischen und nach zwei Sternenhäkeldecken ganz gut häkeln kann, bei diesem Projekt stellte ich jedoch fest, eher fürs gröbere. Himmel, hab ich mir beim häkeln des Einhorns fast die Finger gebrochen... Nur 9 cm groß ist das fertige Einhorn, gibt damit aber bestimmt einen tollen Glücksbringer für meine Freundin ab und irgendwie hat dieses kleine Wesen auch mein Herz erobert. Im Gegensatz zu so Großprojekten wie den Häkeldecken ist so ein kleines Tier aber auch an einem Abend umsetzbar und so hat man schnell was in der Hand. Es wird wohl nicht mein letztes Amigurumi gewesen sein.

Liebe Grüße, Nadine 


Kurz gesagt:
  • Die Anleitung findet ihr hier.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Über Kommentare freue ich mich immer! Danke :-)

Liebe Grüße, Fusselline