Donnerstag, 21. Juli 2016

Verschenke, was du selber gerne hättest


Beim Thema Essen bin ich ganz schön schwierig. Dabei kann man mich eigentlich ganz schnell glücklich machen - Kartoffelbrei, Eierpfannkuchen oder Spaghetti Bolognese gehen einfach immer! Leider schränkt das auch mein Frühstück ein und so ist der Blick in die Brotdose meist so ziemlich *gähn*. Seit einiger Zeit versuche ich mir morgens aber ein schönes Lunchpaket zu packen: Etwas Obst, etwas Gemüse, vielleicht mal ein Joghurt oder Quark neben der Stulle Brot schön angerichtet, da freue selbst ich mich über mein Frühstück. Noch schöner wäre mein Frühstück allerdings, wenn ich es nicht nur in einem Haufen Plastikdosen, sondern in einer hübschen Lunchbag mitnehmen könnte, dachte ich schon so manches mal.


Als das Wochenende mit meinen Nähmädels Laura, Maira und Elli näher rückte, wollte ich ihnen unbedingt auch ein Gastgeschenk mit auf den Heimweg geben können und dachte gleichzeitig darüber nach, wie ich die Mädels für ihre zum Teil echt lange Fahrtzeit versorgt bekomme. Da kamen mir wieder die Lunchbags in den Sinn und ich legte kurz vor der Ankunft der Mädels noch eine Extraschicht an der Nähmaschine ein, um sie damit überraschen zu können.

Und so haben die drei Mädels jetzt die weltwunderschönsten Lunchbags...


...und ich schleppe immer noch Plastikdosen.

Liebe Grüße, Nadine

Zutaten
Lunchbag: Schnitt (kleine Version!) und Tutorial von Pattydoo
Apfelstoff: Sweet Apple von Jolijou
Beschichtete Baumwolle und sonstiges Zubehör: aus dem heimischen Stoffladen

Kommentare:

  1. Hallo Fusseline!
    Toll Lunchbags sind das geworden. Das erinnert mich daran, das ich auch noch neue nähen muss. Die Alten sind nicht mehr so ganz ansehnlich.
    Liebe Grüße und ein tolles Wochenende
    Berit

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Nadine,
    die Lunchbags sind toll geworden. Da bekommt man richtig Motivation auch mal welche zu nähen.
    LG, Cati

    AntwortenLöschen
  3. Sehr schick! Mir geht es da wie dir: ich habe die Lunchbag genäht und verschenkt... Natürlich habe ich noch keine für mich genäht... Grumpf. Das steht auf meiner ewig langen Liste...

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Nadine,
    das kenne ich. Ich nähe auch meistens erst für andere und für mich immer zu letzt (oder gar nicht).
    Deine Lunchbags sind toll geworden. Ich habe auch schon einige genäht ( und verschenkt). Immer ein tolles Mitbringsel.

    Viele Grüße
    Britta

    AntwortenLöschen
  5. Supertoll, die gibt es von mir zur Einschulung...und irgendwann will ich auch so eine haben. LG Alex

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Nadine,
    Sie sind soo wunderschön und in dauereinsatz und ich habe mir vorgenommen, auch welche zu verschenken!! :)
    Und jetzt weiß ich auch warum die äpfel im flur auf der fensterbank lagen :D
    Ganz liebe Grüße maira

    AntwortenLöschen
  7. Einfach wundervoll!
    Ganz liebe Grüße
    Kathi

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Nadine,
    die Lunchbags sind soo toll!! Wahnsinn wieviel Mühe du dir für uns gemacht hast. Ich werde mich gut um meinen Lunchbag kümmern und wer weiß vielleicht wird mein Kind ihn später mal benutzen, ich werde ihn auf jedenfall aufheben!!!
    Fühl dich gedrückt
    Elli

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Nadine,
    oh, das war so eine schöne Überraschung! Dankedankedanke nochmal dafür. Das war einfach ein so liebevolles Geschenk, ich liebe meine Lunchbag total und immer wenn ich sie sehe, denke ich an unser tolles Wochenende!
    Sei fest umarmt!
    Alles Liebe
    Laura

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Nadine,
    deine Lunchbags sind wirklich toll geworden!
    Jetzt musst nur noch du so ein süßes Täschchen haben!:)
    Inspiriert von dir, bekommt mein kleiner Bruder zu seiner Einschulung nun auch ein Lunchbag. Ich hoffe die kommt genauso gut an, wie deine;)

    Liebste Grüße
    Anna

    AntwortenLöschen

Über Kommentare freue ich mich immer! Danke :-)

Liebe Grüße, Fusselline