Mittwoch, 29. Juni 2016

Mein Schwalben-Hoodie


Was für ein Wetter hin- und her. Abwechselnd ist mal Hochsommer und am nächsten Tag schon wieder Herbst. So freue ich mich an den kühleren Tagen oder den lauen Abenden über meinen neuen Schwalben-Hoodie.


Als Snaply Mitte Mai fragte, ob sie mich im Rahmen eines Beitrags zu jungen Bloggern im Snaply-Magazin vorstellen dürfen, durfte ich mir etwas aus dem Shop aussuchen. Wusstet ihr schon, dass Snaply nun auch eine Auswahl schönster Stoffe im Sortiment hat? So kann man zum bestellten Zubehör gleich noch etwas Rohmaterial mitordern. 

 KAM-Snaps gehören natürlich zur Grundausstattung meines Nähsortimentes und auch das inzwischen überaus bekannte SnapPap hat hier schon Einzug gefunden. Daher fiel meine Wahl auf einen wunderschönen Interlock-Jersey mit Schwalben-Print, den ich zu einem Sommeroberteil verarbeiten wollte. 



Was ich total vergessen hatte war, dass Interlock doch wesentlich schwerer und fester als normaler Jersey ausfallen kann. Das Sommer-Oberteil wäre also alles andere als flatterig und leicht geworden. So zerbrach ich mir einige Tage den Kopf, was ich denn nun mit dem schönen Stück Stoff mache. Dann entdeckte ich bei Facebook den Schnitt "Lady Pull*ee" von NipNaps. Mit den schräg ins Vorderteil laufenden Seitennähten liegt er ohnehin noch voll im Trend. Er vereint alles was ich suchte: die Figurnähe vom Shirt und die Gemütlichkeit vom Hoodie, hinten länger, vorne kürzer, Kapuze - check. 

Die Kapuze habe ich so mit Ösen und Tunnelzug versehen, dass ich sie vorne am Hals in der Höhe raffen kann. Dadurch liegt sie nicht nur toll, es ist auch sehr angenehm zu tragen. Die Kordelenden habe ich nach dem Tutorial im Snaply-Magazin mit SnapPap eingefasst. 



Letzte Woche trug ich den Hoodie zur Uni. Es war Raumwechsel und wir mussten vor dem nächsten Raum noch etwas warten. "Du hast einen voll schönen Pulli an", sagte eine Freundin, als sich mit "Der Stoff ist von Swafing, oder?" eine andere Kommilitonin einmischte. Ab diesem Moment starrte alles um uns herum meinen Hoodie an... "Den hast du selber genäht?!", entfuhr es selbst den Kommilitonen, die eigentlich um mein Hobby wissen. Nur den Insidern auffallen ;-) Für mich war das das höchste Lob.

Liebe Grüße, Nadine

Zutaten
Hoodie Schnitt: Lady Pull*ee von NipNaps z.B über Makerist
Stoff: Snaply (DANKE!)

Kommentare:

  1. Tolle Farben...Süüüüß..
    Und toller Schnitt...

    Hob no an feinen Tog Bussaaalleeee bis bald de Birgit

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Nadine,
    Der Hoodie ist wunderschön geworden! 😍
    GLG Kerstin

    AntwortenLöschen
  3. Die Farbe ist soooo schön, hast du dir gut ausgesucht :)
    Steht dir sehr sehr gut!
    Liebe Grüße, Fredi

    AntwortenLöschen
  4. supertoller stoff und klasse farbe! der schnitt gefällt mir auch, sieht insgesamt sehr frisch aus...Ganz LG aus Dänemark Ulrike :o)

    AntwortenLöschen
  5. Deiner Freundin kann ich uneingeschränkt zustimmen. Der isr wirklich total schön. Der Schwalbenstoff ist total toll und die Farbe ein Traum. Den Schnitt habe ich aufgrund deines Tips neulich nun auch und ich muß ihn wohl bald nähen. Total toll!

    AntwortenLöschen
  6. Oh was für ein toller Hoddie, so eine schöne Farbe, steht dir richtig gut :-)
    Nett is es hier bei dir :-)
    Viele Grüße
    Hunni&Nunni

    AntwortenLöschen
  7. 😍 Der ist aber schön geworden und er steht Dir auch gut. Da kannst Du wirklich stolz sein!

    AntwortenLöschen
  8. Ein wunderschöner Hoodie. Schnitt und Stoff wären auch meine erste Wahl gewesen. ☺ Auch das Interview von Snaply ist großartig. Es ist beeindruckend was ihr so alles näht.

    LG Bianca

    AntwortenLöschen

Über Kommentare freue ich mich immer! Danke :-)

Liebe Grüße, Fusselline