Donnerstag, 7. Januar 2016

Strickzeug to go - Strickzeugtasche


Der Alltag ist wieder da... Ich hoffe ihr seid gut ins neue Jahr gekommen? Jetzt kann ich auch endlich zeigen, womit ich dem Christkind geholfen habe.

Eine liebe Bekannte strickt für ihr Leben gerne Socken und bedenkt mich immer wieder mit den schönsten und kuscheligsten Exemplaren.
Damit sie ihre Stricksachen nicht total zertüddelt in der Handtasche transportieren muss, habe ich das alte Freebook von machwerk heraus gekramt und ihr eine Strickzeugtasche genäht.



Entgegen der Anleitung habe ich die Tasche quasi offenkantig genäht und anschließend mit Schrägband versäubert. Das ging wesentlich besser als gedacht und sieht so hübsch aus.


Und während ich ihr das eingepackte Täschchen überreichte, hatte ich  wieder neue Stricksocken an den Füßen - In rot und roooosa mit einem kleinen bisschen grau. So wunderschön und kuschelwarm.

Irgendwann lern´ich auch noch stricken... 

Aber irgendwas sollte ich mir fürs Oma-Dasein noch aufheben.

Liebe Grüße, Nadine

Zutaten

Kommentare:

  1. Ohhh, schöööön!
    Ich stricke ja selber total gerne Socken. Daheim habe ich meine Stricksachen in einem kleinen Korb aus meiner Kindheit! :-)
    Aber zum Mitnehmen wäre so eine Tasche ja was Geschicktes .... - danke für deine Anregung!

    LG, katrin

    AntwortenLöschen
  2. Die Tasche sieht sehr schön aus.
    Ich wüsste allerdings nicht, wie man diese Versäuberung macht. Magst Du mal ein Tutorial darüber zeigen? Oder kannst Du eines empfehlen?

    Liebe Grüße,
    Henriette

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Henriette,
      mir fehlt momentan leider die Zeit um ein Tutorial zu machen. Ich habe es wie ganz normales Schrägband genäht, aber mit der Naht beim aufnähen gleich die Kanten genäht.

      Liebe Grüße, Nadine

      Löschen

Über Kommentare freue ich mich immer! Danke :-)

Liebe Grüße, Fusselline