Mittwoch, 30. April 2014

Kiga-Hosen sind einfach toll

Der Lieblingsräuber ist inzwischen gut ausgestattet mit meinen Kiga-Hosen und trug sie nun auch in der Kur als Joggingoutfit.
Zum Abschied von einer dort kennengelernten Familie haben die Lieblingsnachbarn im Eilverfahren eine Kiga-Hose geordert, weil die vom Räuber so gut ankam. 



Ich liebe es diese Hosen zu nähen. Wieder nach meinem veränderten Frida-Schnitt und mit meinen durchrutsch-sicheren Patches getunt, wandert sie nun ins tiefste Bayern :-)

Liebe Grüße, Nadine

Schnitt: Veränderte Frida-Hose von milchmonster

Sonntag, 27. April 2014

Kommunionsgeschenke für eine Leseratte

Heute am weißen Sonntag, ist wieder Kinderkommunion. Genau 10 Jahre ist meine eigene Kommunion nun her und ich habe noch schöne Erinnerungen daran. Ich habe mir "damals" Playm*bil gewünscht. Ich weiß noch genau wie das mit der ganzen Familie sofort zusammengebaut werden musste. 




Auch im Bekanntenkreis habe ich in diesem Jahr ein Kommunionkind, welches sich von mir das Buch "Fliegender Stern" von Ursula Wölfel gewünscht hat. Ich kannte das Buch selber gar nicht und war überrascht, dass sie sich ein so altes Buch wünscht.

In dem Buch geht es um die Indianerjungen "Fliegender Stern" und "Grasvogel", die sich mutig und ohne Wissen der Erwachsenen auf den Weg zu den Weißen machen, um zu erfahren, warum diese in ihr Land gekommen sind, die Eisenbahn gebaut haben und die großen Büffelherden vertrieben haben, sodass die Indianer um ihre Existenz fürchten müssen. Auch wenn sich diese Entwicklung nicht ungeschehen machen lässt, machen die beiden Jungen die Erfahrung, dass es durchaus Weiße gibt, mit denen man reden kann und die die Indianer respektieren. Als Fliegender Stern und Glasvogel von ihrem Abenteuer zurückkehren, werden sie von ihrem Stamm für diese mutige, eigenwillige Aktion in Hochachtung empfangen.

Da ich weiß, dass sie Bücher um Bücher verschlingt, habe ich ihr passend zum Buch noch einen Leseknochen genäht. So kann sie es sich beim schmökern so richtig schön gemütlich machen :-)

Allen Kommunionkindern und ihren Familien wünsche ich heute einen tollen Tag!
Liebe Grüße, Nadine

Buch: Fliegender Stern von Ursula Wölfel, Inhalt von LovelyBooks
Leseknochen: Anleitung und Schnitt von sew4home

Donnerstag, 24. April 2014

Babyset aus Lillestoff-Stars

Fix genähte aber dennoch funktionale Aufträge mache ich ja gerne. So entstand gestern Nachmittag zwischen Hunderunde und Lernerei dieses Set aus Halstuch und "mitwachsender" Hose zur Geburt eines Jungen.


Sterne stehen momentan hoch im Kurs :-)

Liebe Grüße, Nadine

Zutaten
Schnitte: eigene
Stoff: Lillestoff

Mittwoch, 16. April 2014

Ich hab da doch noch was...

Ich komme ganz gut voran mit der Lernerei. Ich habe mich Montag morgen gleich an den Schreibtisch gesetzt und angefangen die Materialien der Textfächer zusammenzufassen. Damit bin ich heute morgen fertig geworden! Yeah!
Nun sitze ich an Mathe. Das ist leider stumpfes büffeln... 

Alle paar Stunden gönne ich mir eine kurze Pause und so richtig runter komme ich, wenn ich eine große Runde mit dem Nachbarshund über die Felder ziehe.



Da ihr Snackbeutel nun wirklich alles andere als schön war, habe ich ihr einen neuen nach der Anleitung von Silke genäht. Passend dazu gab es noch ein Halstuch mit ihrem Namen.

So und immer wenn mein "Dampfkessel" (vgl. Freud) droht überzukochen, dann findet ihr uns vielleicht irgendwo auf den Feldern :-) 

Liebe Grüße, Nadine

Zutaten
Snackbeutel: Anleitung von allerbestes
Halstuch: pi mal Daumen selbstgebastelt

Freitag, 11. April 2014

Mottowoche Tag 4 - ArABIen

Tja, heute war es schon soweit. Es war mein allerletzter Schultag! Gestern dachte ich noch, ich bräuchte für den Schulweg schon eine Packung Taschentücher - Zum Glück nicht *g 
Unterricht lief heute natürlich nicht mehr. Wir haben zusammen Gefrühstückt, es gab eine Spielestunde für die Lehrer und anschließend wurde im Schulgarten gegrillt. 


Wie man im Bildhintergrund erkennt, hat eine Woche feiern auch im Oberstufen-Cafe spuren hinterlassen. Nicht so schlimm. Nach den Ferien ist es eh in Hand der blöden 12er *lach*


Nun bleibt nicht mehr viel zu sagen außer, dass ich hoffe euch ein bisschen Freude mit der Reportage gemacht zu haben. Ich werde mich nun wieder etwas mehr zurück ziehen und die nächsten zwei Wochen Osterferien zum intensiven Lernen nutzen.

Macht es gut und falls ich mich nicht noch mal melde, euch allen eine schöne Osterzeit. Wir lesen uns!
Nadine

Donnerstag, 10. April 2014

Baby-Sorglospaket

Mit der Mottowoche und den letzten Schultagen heißt es auch Abschied nehmen und DANKE sagen.

Unser Sowi-ZK-Lehrer wird bald Vater und hat uns oft mit den aktuellen Neuigkeiten versorgt, sodass wir doch alle etwas mitfiebern. Also haben wir alle zusammengeschmissen und ich ein kleines Sorglospaket für den Bald-Papa genäht.
  


Genäht habe ich ein Schnuffelhäschen nach meinem eigenen Schnitt, ein Shirt mit passender Mitwachshose aus Frottee für das Sommerbaby und eine süße Knotenmütze. Zusammen mit einem Päckchen Ohrenstöpseln wird er damit sicher gut vorbereitet sein.

Er hat sich sehr gefreut und wir freuen uns bald auf Tragebilder :-)

Liebe Grüße, Nadine

Zutaten
Schnuffelhäschen: eigener Schnitt
Knotenmützchen: Freebie von Klimperklein
Shirt: Zwergenverpackung Vol.1 von Farbenmix
Hose: eigener Schnitt
Stickdatei: Schwedische Tischdecke von kunterbuntdesign
Stoff: Folkloreherzen/Gretelies für Lillestoff 

Mittwoch, 9. April 2014

Mottowoche Tag 3 - Helden der Kindheit


Heute haben wir uns als unsere Kindheitshelden verkleidet. Die Figuren von Astrid Lindgren waren dabei ganz vorne mit dabei. Deshalb gibt es heute ein Foto von Pipi und Michel.

Das Michel-Kostüm habe ich schon vor Wochen angefangen. Marie von Lillemo hat mir dafür ihr tolles Michelmützen-Ebook geschenkt. Kombiniert mit einem Niggl-Hemd und einer einfachen zusammengebastelten Hose fehlte nur noch Michels Büchse, welche ich dann im großen Auktionshaus fand.

Heute hatten wir das letzte mal unseren 1. Leistungskurs. Das war schon ein seltsames Gefühl. Morgen haben wir einen Studientag, da zeige ich euch mal etwas anderes als Fotos aus der Mottowoche. Freitag ist es dann so richtig das letzte mal. Ich kann mich mit dem Gedanken ja so überhaupt nicht anfreunden :-( 

Liebe Grüße, Nadine

Material
Mütze: Michelmütze von Lillemo
Hemd: Niggl von Mondbresal
Hose: Freischnauze 
Büchse: eb*y

Dienstag, 8. April 2014

Mottowoche Tag 2 - Nationen


Das heutige Motto war "Nationen" und wir alle verkörperten das typische Klischee einer Nation.

Der Tag war ein riesen Spaß. In einer Stunde, wo fast die ganze Stufe frei hatte, wurden sämtliche Räume gestürmt und flashmob-mäßig auf den Kopf gestellt. Also nicht das wir das groß geplant hätten, es entwickelte sich und kein Lehrer war uns wirklich böse, dass wir seinen Unterricht gestört haben. Es hat wirklich total Spaß gemacht. 
In diesem Sinne: "Wir singen... humba, humba, humba TÄTERÄ!"

Morgen gibts dann wieder etwas aufwendigeres. Seid gespannt :-)

Liebe Grüße, Nadine

Montag, 7. April 2014

Mottowoche Tag 1 - Geschlossene Anstalt/Horror

 Heute begann unsere Mottowoche für die ich in der letzten Zeit auch zwei, drei Kostüme genäht habe. Für alle bei denen dieses Event noch nicht zur Abi-Zeit gehörte, erkläre ich es kurz:

Mit der Mottowoche wird die letzte reguläre Schulwoche gefeiert. Jeden Tag gibt es ein anderes Motto zu dem sich verkleidet wird und mit dem man dann im Unterricht sitzt. 

Coole Lehrer machen diesen Spaß sogar mit. In den Pausen wird bei uns dann eine Anlage aufgedreht und ein bisschen gefeiert. Das Bild wie verkleidete Zombies einen Vortrag halten, müsst ihr euch aus Datenschutzgründen leider vorstellen, aber das ist halt das lustige daran. Wir tun etwas verrücktes!

Heute war das Motto "Geschlossene Anstalt/Horror"



Die Bilder sind nach der Schule entstanden, da saß alles nicht mehr ganz hundertprozentig aber ich denke man erkennt was ich bin?! - ein Geist *grins*

Das Kostüm besteht aus einer 2,5m langen Stoffbahn aus günstigem weißen Baumwollstoff, den ich einfach zur hälfte gefaltet habe, dann ein Loch für den Kopf rein geschnitten und anschließend einmal nach unten schmaler verlaufend abgenäht habe. Dabei habe ich kurze Ärmel angedeutet. In den Saum unten habe ich einfach Zacken eingeschnitten. 
Nun zu meinen Haaren... weil das bei einigen heute nicht so gut gehalten hat, erkläre ich mal schnell wie ich es gemacht habe: Ich habe die Haare gestern gewaschen und heute morgen nur noch mal kurz feucht gemacht und Schaumfestiger eingeknetet. Dann habe ich die Haare so gut es ging trocknen lassen und mit einer runden Borstenbürste angefangen die Haare zu toupieren. Nebenbei immer mal wieder Haarspray aufgesprüht und weiter gemacht. Zum Schluss habe ich alles mit Faschings-Farbhaarspray weiß gesprüht. Das hat wirklich den ganzen Tag von halb 9 Uhr bis 16 Uhr gehalten! 

Mittlerweile ist die Farbe raus und auch die Haare fast wieder kämmbar... Schampoo-Spühlung-Kur-Knotenspray sei dank!
Morgen geht es weiter...mit? Da wartet mal ab :-)

Liebe Grüße, Nadine