Samstag, 22. November 2014

Boshi meets Kanga


Die dunkle Jahreszeit ist wohl nicht des Bloggers Freund... Bilder im Haus sind auch mit Fotoleuchten einfach nicht so schön wie draußen bei Tageslicht. In der Woche geben wir uns meist die Klinke in die Hand und wenn ich von der Arbeit komme ist es ohnehin dunkel.
So sammelt sich dann einiges an, das noch fotografiert und gezeigt werden will.

Heute Morgen sind wir also schon um kurz nach neun Uhr mit Sack und Pack los gezogen um das ein oder andere in letzter Zeit genähte zu fotografieren. Zu dieser Zeit hatten wir meine Lieblingsorte noch ganz für uns alleine. Ein Traum. Nichts hasse ich mehr, als beim fotografieren Zuschauer zu haben. Neu entdeckt haben wir auf unserer Tour eine krumme und schiefe Scheune - DIE Perfekte Kulisse für meinen neuen Kanga-Hoodie.


Hoodies kann ich nie genug im Schrank haben.
Genäht aus kuschelig weichem Sweat aus dem heimischen Stoffladen in Größe S, kurze Variante. Dazu trage ich meine selbst gehäkelte Boshi-Beanie. Da es immer schwierig ist, passenden Bündchen-Stoff zu bekommen, habe ich hier einfach den Sweat als Bündchen genommen. Dehnt sich nicht ganz so doll, aber kann man mal machen.

Liebe Grüße, Nadine

Zutaten
Beanie: Boshi-Anleitung von Herzbotschaft
Hoodie: Ebook Kanga von Farbenmix

Kommentare:

  1. Liebe Nadine,
    das frühe Aufstehen hat sich gelohnt. Deine Fotos sind toll. Schöner Hoodie. Geht mir genauso. Ich mag ja Lady Comet sehr, aber der Kanga sieht auch toll aus.
    Alles Liebe, Janina

    AntwortenLöschen
  2. Schöne Farbe, paßt wie die Faust aufs Auge.
    Ja, bei dem Wetter ist es echt schwierig Fotos zu machen. Ich bin sowieso kein Held darin.
    Siehst gut aus!!

    Liebe Grüße Jeannette

    AntwortenLöschen
  3. Beides sieht superchick aus und steht Dir perfekt!!
    glg Sarah

    AntwortenLöschen
  4. Beides sehr super schön!
    GLG, Marion

    AntwortenLöschen

Über Kommentare freue ich mich immer! Danke :-)

Liebe Grüße, Fusselline