Samstag, 4. Oktober 2014

Raindrops-Hoodie


Wow, was für ein schöner 3. Oktober liegt hinter uns. Schönstes Herbstlicht mit Spätsommertemperaturen und ein extra Tag Wochenende. Ich habe mich schon ganz früh (mit Wecker!) aus dem Bett gequält und auf die Couch gekuschelt um die beiden Astrid Lindgren - Filme im ZDF sehen zu können. Immer wieder schön, auch wenn ich ganz schön gegen den Schlaf gekämpft habe *g

Danach habe ich mich endlich an den amerikanischen Hoodie-Schnitt gewagt, den ich bei Pinterest entdeckt hatte und schließlich über etsy gekauft habe. Ein legerer Sweat-Hoodie mit hoch geschlossener Riesenkapuze und Reißverschluss, der das Vorderteil zusätzlich aufteilt.





Leider sitzt er nicht ganz so, wie ich ihn mir vorgestellt habe. Die Kapuze ist durch ihre Größe so schwer, dass sie bei geöffnetem Reißer nicht als Kragen wie auf dem Ebook-Cover stehen bleibt. Die Schultern sind viel zu breit und die Ärmelkugeln dadurch zu tief. Der Schnitt ist nicht tailliert und trägt deshalb für meinen Geschmack zu sehr auf. Vielleicht habe ich mich vermessen als ich meine Maße für die benötigte Ebook-Größe angegeben habe. Ich weiß es nicht. Aber als Überzieh-Pulli wird es schon gehen. Das ist nämlich das positive an diesem Schnitt. Durch den langen Reißverschluss lässt sich der Pulli weit öffnen und ist dadurch schnell und einfach überzuziehen ohne mit der restlichen Kleidung stecken zu bleiben. Beim nächsten Mal bastle ich mir die Besonderheiten aber einfach an einen meiner bewährten Schnitte.


Ich habe meinen Perfektionismus mal wieder toben lassen und habe fast alle Nähte gecovert und die sichtbaren Nähte in der Kapuze und am Reißverschluss eingefasst. So sind die unschönen Overlock-Nähte nicht zu sehen wenn man den Reißverschluss geöffnet hat.
Das sieht so schön ordentlich aus. Eine Anleitung für die eingefassten Saumnähte findet ihr bei hamburgerliebe.


Ich habe ja solche Angst vor Zecken, dass ich nur mit Gummistiefeln durchs hohe Gras stapfe... und in der Wiese hinter unserem Haus steht es momentan wieder so hoch. Deshalb müsst ihr auf den schönen Bildern in der Sonne leider Gummistiefel ertragen ;-)

Liebe Grüße, Nadine

Tutorial eingefasste Saumnähte: hamburgerliebe 
Stoff: Sweat vom heimischen Stoffladen, Raindrops-Jersey von Lillestoff/Enemenemeins
Gummistiefel: Spiegelburg-Garden

Kommentare:

  1. Uhi, schön geworden, der Schnitt ist aber toll, schade das er nicht richtig sitzt, grrr. Würde mir auch gefallen. Mit den Covernähten siehts einfach klasse aus :)
    glG Melanie

    AntwortenLöschen
  2. Schade, dass der Sweat-Hoodie nicht so richtig sitzt. Sieht aber sehr toll aus. Ich bin ein Fan von dem Raindrops-Stoff! LG Monika

    AntwortenLöschen
  3. Puuuh, ich verstehe deine Kritik am Pulli, weil er bei Etsy wirklich enganliegend wirkt und der Kragen so steht. Trotzdem finde ich, dass er auch bei dir was her macht- der Pulli zieht die Blicke total auf den ungewöhnlich sitzenden Reissverschluss und den trotzdem schönen Kragen! Also einfach trotzdem tragen! :)
    Liebe Grüße, Heike

    AntwortenLöschen
  4. Der Pulli ist so schön.
    Und die Kombination ist wie immer klasse.
    Hättest du jetzt nicht noch extra die Stiefel erwähnt, hätte ich weiterhin gedacht, dass es so sein sollte. Ich finde es passt :)
    Liebe Grüße, Andrea

    AntwortenLöschen
  5. Total Interessanter Schnitt! Ich finde, dass er trotzdem super aussiehst, die Stoffkombi und die Verarbeitung sind klasse!!
    Und Gummistiefel find ich auch voll cool :-)
    Die Fotos sind super geworden!!!
    Liebe Grüße,
    Mirja

    AntwortenLöschen
  6. Der Hoodie ist super und steht dir ausgezeichnet :)
    Liebe Grüße,
    lotta

    PS: Schöööne Herbstbilder :)

    AntwortenLöschen
  7. Hallo liebe Nadine!
    Der Pulli ist ja pfiffig! Er sieht super aus und steht dir hervorragend!
    Und Respekt vor deiner Genauigkeit! An der Rückwand erkennt man den Fachmann äh Frau :O) Wünsch dir noch einen tollen Abend
    Ganz liebe Grüße
    Kathi

    AntwortenLöschen

Über Kommentare freue ich mich immer! Danke :-)

Liebe Grüße, Fusselline