Mittwoch, 15. Oktober 2014

Lille.stoff.Festival - Workshop Fotografie Teil 1-3


Nachdem der Samstag geprägt war von Stoffen und Nähmaschinen sollte der Sonntag im Zeichen der Fotografie stehen. Die Familie von Mandy (Stylinchen) hatte mich für eine Nacht aufgenommen und so konnte ich die Tage in vollen Zügen ohne pendeln auskosten. Ich hatte die Workshops "Fotografie" 1-3 bei Katrin und Sandra gebucht um meine Kamera endlich so nutzen zu können, wie sie es verdient - Weg vom Automodus!

Ohne mit unzähligen Fachwörtern um sich zu werfen, verstanden wir schnell, wie wir die Macht über unsere Kamera bekommen. Nachdem wir auf die Frage hin "Weiß denn jeder, wie er seine Kamera einschaltet?" in Gelächter ausbrachen, wurde die Theorie mit einem guten Tempo tief gehender. Wir bekamen Erklärungen zur Bildgestaltung, von Linien bis zum "goldenen Schnitt" - hoch interessant sage ich euch. So hatte ich das noch nie gesehen. Von Blende, Belichtungszeit und ISO hatte ich ja schon mal gehört, aber warum zum Teufel wusste ich vorher nicht von den Halbautomatiken AV (Zeitautomatik) und TV (Blendenautomatik)? Die führen beim Einstieg in die manuelle Fotografie zu schnellen Erfolgserlebnissen. Sie lassen auch das fast manuelle Fotografieren von Kindern oder Tieren zu, die nicht ewig still halten, bis die Belichtung gemessen ist und Blende und Belichtungszeit angepasst sind.

(Beate - Zapperlott)

(Links seht ihr Beate von Zapperlott, das Bild rechts hat Mariechen - Lillemo von mir gemacht)

Nach den Theorie-Einheiten der einzelnen Workshops ging es in den Innenhof um das gelernte in die Praxis umzusetzen.
Beim ersten Workshop ging es um die Portrait-Fotografie für Anfänger. Mit den Halbautomatiken AV und TV übten wir die Gestaltung der Bildlinien und der Tiefenschärfe durch die Blendeneinstellung.

(Beate - Zapperlott)

Bild von Mariechen - Lillemo

(Sandra - Katrin und Sandra)

Ich glaube für Katrin und Sandra ist die Fotografie nicht nur ein Beruf, sondern schon eher eine Berufung. Selten hatten sie mal keine Kamera in der Hand oder einen guten Tipp auf den Lippen.
Weiter ging es in Teil 2 mit der Produktfotografie. Sabrina (Besali) und ich suchten uns eine alte Kamera aus die wir in Szene setzen wollten. Das geht zum einen toll in den Händen...


...oder liegend auf dem Boden. Hier gleich ein "Making of" vom darauf folgenden Bild oder einfach "Shoot the shooter!". 



Und weil alle die Perspektive wechseln, sobald einer am Boden liegt, entstanden zwischendurch natürlich auch Bilder wie dieses: 

(Sabrina - Besali)

Anschließend schlug Katrin vor, uns an den Seifenblasen zu versuchen. "Gestalte ein Bild, dass Emotionen für das Produkt weckt." Was für geniale Bilder kommen denn plötzlich aus meiner Kamera?! Große Verwunderung und man selbst ist plötzlich einen halben Meter gewachsen.

(Katrin - Katrin und Sandra)


Der dritte Teil war nun schon Fortgeschritten. Manuelles Fotografieren und "Available Light", das Sehen und Nutzen von natürlichen Lichts stand an der Tagesordnung. Das und nur das! Belichtung messen, Zeit einstellen, Blende wählen und ISO bestimmen, dazu noch alle Regeln der Bildgestaltung beachten und umsetzen. Das war allerhand, doch irgendwann hatte jeder sein Erfolgserlebnis.

(Nicole - Muckelchen näht)
(Bild von Anja - Jomastyle)


Wie die Paparazzi... nichts und niemand konnte unseren Kameras entgehen ;-)

Dass wir das Gelernte auch tatsächlich alleine Umsetzen können, habe ich heute bei einem kleinen Shooting mit meinem zweijährigen Babysitterkind ausprobiert. Und ich dachte, meine Unzufriedenheit mit meinen Bildern läge an der Kamera... Wie war das, wenn der Bauer nicht schwimmen kann?

DANKE an Lillestoff für die ganze Vorbereitung und Organisation, die tollen Workshop-Angebote und das rundum gelungene Festival!
DANKE an "Katrin und Sandra" und Isabelle Wistuba für die tollen, lustigen und lehrreichen Fotografie-Workshops aus denen ich richtig was mitgenommen habe!
DANKE an alle die ich dort treffen und kennenlernen durfte!

Noch lange schwelgend in Erinnerungen...
Nadine

Kommentare:

  1. Tolle Bilder und das hört sich doch nach einem gelungenen Wochenende an.

    GLG Julia

    AntwortenLöschen
  2. Tolle Bilder! Und es sieht so aus als hättet ihr alle auch viel Spaß gehabt :-)
    So einen Tag bräuchte ich auch mal. In den letzten Tagen kommen mir meine Bilder immer so "unscharf" vor. Ich denke aber nicht, dass es an meiner Kamera liegt. Sondern bestimmt an mir.
    Da sollte ich vielleicht auch mal aus dem Automatikmodus wechseln :-)
    ♥liche Grüße
    Susanne

    AntwortenLöschen
  3. Herrliche Bilder...ich sehe schon, ich muss mich mit der Spiegelrefelx vom SchwieVa auch mal auseinandersetzen, das arme Ding schlummert Tag für Tag unbenutzt in seinem Büro.

    LG Kerstin

    AntwortenLöschen
  4. Wow, das hört sich klasse an ... schade, dass so weniger solcher Workshops angeboten werden - und noch dazu in der Nähe?

    glg
    susanne & rosita

    AntwortenLöschen
  5. Die Fotos sind Klasse und es sieht nach so viel Spaß aus. Mit so einer Minikomaktknipse, die eben nur mit der Automatik funktioniert kann man auch Fotos machen, aber das ist dann wie mit dem Handy. Super was du alles gelernt hast, da hätte ich auch Spaß dran gehabt :)

    Liebe Grüße
    Rebecca

    AntwortenLöschen
  6. Hihi, na wenn ich das vorher gewusst hätte....da hab ich bei "Teil 1" am So. neben Dir gesessen :)
    Leider ist mir die Hälfte schon wieder entfallen....wie war das...mit der Acht & die Sonne lacht *dujemine*.

    Lb Grüße,

    Anna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sonne lacht, Blende 8 ;-) Das ist doch nicht wahr oder? Und dann hab ich dich nicht erkannt und geknuddelt? :-( Ich liebe, liebe, liebe deine bunten Werke und deine Bilder und hätte doch so gerne mit dir gequatscht. Spätestens im nächsten Jahr bei der Wiederholung, ja? Liebe Grüße, Nadine

      Löschen
    2. Ach Du, ich hatte leider auch kaum Gesichter zum passenden Blog im Kopf.....& hab die Meisten nicht erkannt. Das lese ich derzeit in versch. Blogs nach und denke "Autsch, das war also Xy". Ups, Mist ♡

      Löschen
  7. Ja, das war mal ein Wahnsinns-Highlight - ich fands auch schön, Dich kennenzulernen! Danke für die tollen Fotos und das Lachen und Üben undundund... Ich hoffe, wir sehen uns spätestens nächstes Jahr im Oktober bei Lillestoff wieder! Ich drück Dich!

    AntwortenLöschen

Über Kommentare freue ich mich immer! Danke :-)

Liebe Grüße, Fusselline