Dienstag, 2. September 2014

Nach 9 Jahren wieder Grundschule oder was macht Frl. Fusselline eigentlich nach dem Abi?


Montag war es soweit, ich hatte meinen ersten "Schultag". Glaubt ihr nicht? - Doch! Immer wieder fragt ihr, was ich denn jetzt nach dem Abitur mache. Ich möchte schon seit Kindertagen Lehrerin werden und da ich nicht ewig studieren möchte um dann festzustellen, dass es doch nichts für mich ist, absolviere ich nun ein freiwilliges soziales Jahr im Ganztag einer Grundschule.
Entweder ich gehe dann nächstes Jahr vollmotiviert ins Lehramtsstudium oder ich brauche Plan B. Auf jeden Fall bin ich dann um eine Erfahrung reicher.


Für meinen ersten Tag hatte ich mir etwas besonderes überlegt. Ich habe den Kindern eine Schultüte mitgebracht, die ich mit Dingen gefüllt hatte, die mich beschreiben. Dazu gehörten natürlich Nadel&Faden, ein Federball, mein Lieblingsbuch und eine Kartoffel (das Fischstäbchen habe ich ihnen erspart). Diese Tüte habe ich dann im Stuhlkreis mit den Kindern ausgepackt. So konnte ich ihnen gleich etwas mehr zu mir erzählen und so einige Gemeinsamkeiten wurden schnell aufgedeckt. Wer hätte gedacht, dass fast alle Kinder die Geschichte vom kleinen Prinz kennen? Oder die Lieblingsfarben der meisten Kinder auch rot und blau sind? Es Freitags zu meinem Glück immer Kartoffelbrei gibt? Diese Vorstellungsrunde kam also super an. 

Ganz uneigennützig *g habe ich somit nun auch eine genähte Schultüte bekommen. Ich finde die genähten Tüten einfach toll! Die landet jetzt allerdings nicht auf dem Schrank, sondern darf all meine Schätze aufbewahren, die sich während diesem Jahr ansammeln. Die etwas andere Erinnerungskiste. Deshalb habe ich es mir auch erlaubt, die Schleifenbänder passend zu besticken. Und weil ich von den Jolijou-Äpfeln einfach nicht wegkomme, mussten die natürlich auch auf MEINE Tüte :-)

Liebe Grüße, Nadine

Zutaten
Schnitt: "Schultüte" von Jolijou und Farbenmix
Stickdatei: Surprise, surprise von Jolijou und Huups

Kommentare:

  1. uups zu früh abgeschickt also nochmal ;) find ich eine supercoole Idee mit der Schultüte, und das du ein FSJ machst um die richtige Entscheidung zu treffen finde ich klasse !!
    LG
    Simone

    AntwortenLöschen
  2. Was für eine schöne Idee!! Ich hatte mich schon gewundert, wieso du dir zum ersten FSJ-Tag selbst eine Schultüte genäht hattest. ;-) Echt cool, dass du so direkt einen so gelungenen Start mit den Kindern hattest! Ich wünsche dir ganz viel Freude bei deiner Arbeit an der Schule und bis zum Ende des Jahres die Erkenntnis, ob der Lehrerberuf etwas für dich sein könnte, oder nicht. :-)

    Alles Liebe
    Steffi

    AntwortenLöschen
  3. Dann wünsche ich dir alles, alles Gute, vor allem, dass du herausbekommst, ob dir der Beruf liegt. Ich schreibe das mit sehr gemischten Gefühlen, denn ich bin gerade dabei unter wenig schönen Umständen mich von diesem Beruf zu verabschieden ( nach 39 Jahren voller Auf und Abs ). Es hat sich so vieles verändert in diesem Beruf, dass mir die Freude daran verleidet hat. Ich hoffe, du hast die Möglichkeit zu lernen, wie du in einem solchen sozialen Beruf dich & deine Lebensbedürfnisse bewahren kannst. Mir ist es nicht geglückt.
    Herzlichst
    Astrid#
    P.S. Mit den Kindern, das ist und war immer schön....

    AntwortenLöschen
  4. Das mit dem freiwilligen sozialen Jahr finde ich eine tolle Idee und wirklich super um zu testen ob dieser Job etwas für dich ist. Viel Spass und ein tolles Jahr

    AntwortenLöschen
  5. Das ist ja eine ganz besondere Aufbewahrungskiste. Deine Idee gefällt mir gut. Und die Tüte ist natürlich auch toll.

    FSJ in der GS, habe ich noch nie gehört. Bei uns gibt es das wohl nicht. Muss man vielleicht mal anregen. Magst du berichten, was du für Aufgaben hast?

    Liebe Grüße
    Wiebke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich werde sicherlich weiter berichten, wenn sich mein neuer Alltag etwas mehr eingespielt hat :-)

      Liebe Grüße, Nadine

      Löschen
  6. Das hört sich nach einem gelungenen Start an. Wenn ich das lese scheinst du tatsächlich gemacht zu sein für die Grundschule. Um Kinder in seinen Bann zu ziehen um ihnen etwas beizubringen ist heutzutage so schwer...
    Ein wunderbares FSJ und ganz viel Motivation wünsche ich dir! LG Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Haaaaaaaalt! Stop, Moment! Auch deshalb mache ich dieses Jahr um mir klar zu werden, ob ich lieber die Kleinen oder die Großen haben möchte. Von meiner Fächer-Vorliebe tendiere ich aber eher zu den Großen ;-) Liebe Grüße, Nadine

      Löschen
  7. Ach und die Schultüte ist zauberhaft!!!!

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Fusselline,

    das ist ja eine tolle Idee als Vorstellungsrunde, das glaube ich, dass das bei den Kindern gut ankam.
    Ich wünsche dir alles Gute für deine Zeit in der OGS und hoffe, dass es so ist, wie du es dir gewünscht hast und du nachher immer noch Lehrerin sein willst :-)

    LG
    Heike

    AntwortenLöschen
  9. Hallo, was für eine tolle Idee, nach so einem Einstieg und der Idee würde ich spontan schon mal sagen, dass hört sich doch nach deinem Job an. Ich habe großen Respekt vor Grundschullehrerinnen, da sie ja quasi an der Basis anfangen, die Kinder noch auffangen müssen, da sie ja noch nicht in der Schule angekommen sind. Mein Sohn kommt in 2 Wochen in die Schule, und ich bin schon sehr auf seine Lehrerin gespannt, so jemand wie du wäre toll.
    LG,
    Petra

    AntwortenLöschen
  10. Eine ganz, ganz tolle Idee! Glaube ich gerne, dass es super bei den Kids ankam.
    Ich finde deine Idee mit FSJ auch klasse. Viele studieren einfach drauf los und stellen nach 2-3 Jahren fest, dass es nichts für sie ist! Kenne ich einige im Bekanntenkreis!
    Super, dass du dir dieses Jahr Zeit nimmst. Und wenn es wirklich der richtige Job für dich ist, ist die Motivation im Studium voll da!!!
    Ich wünsche dir eine ganz, ganz tolle und inspirierende Zeit bei den Kindern!
    LG, Nicole

    AntwortenLöschen
  11. Wow, was für eine tolle Schultüte und was für eine wunderschöne Idee! Toll, dass sie auch bei den Kindern so gut angekommen ist.

    Viel Spaß in der Schule und viele Grüße, Katharina

    AntwortenLöschen
  12. Dann hattest du ja einen tollen Start zu deiner FSL-Zeit. Dein Einstieg über die Schultüte finde ich super! :-) (Die Schuldtüte selbst ist natürlich auch zauberhaft! :-) )

    Ich finde die Entscheidung gut, erst ein FSj zu machen, um anschließend erst das Studium zu beginnen. Ich habe manchmal das Gefühl, dass Studenten zu wenig Praxis erlebt haben, obwohl sie studieren und letztendlich gar nicht wissen, was auf sie zukommt oder im Referendariat plötzlich da stehen und gar nicht wissen, wie ihr zukünftiger Beruf eigentlich ist. Auf deine Weise kannst du nun erst Praxiserfahrungen sammeln, die du dann ins Studium einbringen kannst. Finde ich super! :-)

    Lieben Gruß,
    Sumsel

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Nadine,
    viel Glück und Freude und ganz viele tolle Erfahrungen in deinem "neuen" Schulleben!

    So eine Schultüte hätte ich mir 'damals' auch gewünscht! Deine Idee dahinter, sie als Schatzkiste zu verwenden - ganz ganz toll!

    Liebe Grüße vom Bodensee,
    Frau Mani

    AntwortenLöschen
  14. Ogott ist das süß! Die ganze Geschichte!
    ich kann mich dich richtig gut vorstellen, wie du im Stuhlkreis mit den Minis sitzt und so voller Begeisterung dabei bist! <3

    AntwortenLöschen
  15. Die Schultüte ist wirklich eine super Idee und sie doppelt als Eisbrecher am ersten Tag und als Erinnerungsmappe zu nutzen noch mehr.

    Ich habe nach meinem Abi auch ein FSJ gemacht, allerdings in einer betreuten Wohngruppe für Schwerstmehrfachbehinderte. Hört sich nach Pflege an, aber ich war in Cocktailbars, auf Kulturveranstaltungen und Festen (nie hätte ich damit vorher gerechnet).
    Es war eine wundervolle Zeit, die mich bis heute prägt und niemals hätte ich einen anderen Weg einschlagen wollen, so frisch von der Schule.
    Vor meinem FSJ wollte ich übrigens Reha-Pädagogik studieren und habe mich dann anders entschieden und ganz allgemein Diplom-Pädagogik studiert, aber mit dem Schwerpunkt Elementarpädagogik, Sonderpädagogik und Kinderpsychiatrie. Meine Berufswahl habe ich nie bereut!!! Und mein FSJ hat mir während der Unizeit motiviert und nach meinem Studium geholfen sofort einen Job zu finden. Schließlich kannte ich schon die "harte" Arbeitswelt!

    Ich wünsche dir also ein wunderschönes Jahr voller Erfahrungen und Einblicke.
    Zudem bin ich sehr überrascht, denn ich hätte gedacht, dass du Modedesign oder ähnliches studieren möchtest ;)

    Liebe Grüße von Frau Hauptstadtmonster

    AntwortenLöschen
  16. Was für ein toller Auftakt! Auch ich bin angenehm überrascht, dass die Kinder die Geschichte vom kleinen Prinz kennen. Ich wünsche dir weiterhin viel Freude. Vielleicht berichtest du ja hin und wieder mal von deinen Erfahrungen.
    LG Janine

    AntwortenLöschen
  17. GENIALE Idee! Hört sich auf jeden Fall sehr pädagogisch an :) Wünsch dir ein tolles Jahr!
    LG, Heike

    AntwortenLöschen
  18. Wunderschön, diese Idee mit der Schultüte. Ich könnte mir vorstellen, dass du eine ganz tolle Lehrerin wirst. Ich wünsche dir viele tolle Erfahrungen in diesem Jahr. Super, wenn man vorab mal "reinschnuppern" kann.
    LG
    Susanne

    AntwortenLöschen
  19. Das ist aber eine super Idee! Dann wünsch ich dir ein unterhaltsames Jahr, dass deine Wünsche hoffntlich unterstützt!
    Ich hab das Studium jetzt hinter mir und werde auch im November wieder eingeschult ;D Ich hab mich für die Großen entschieden und werde mein Referendariat an einem Gymnasium absolvieren.
    Falls du mal mehr wissen willst und eine Frage an einen Lehramtsstudi bzw. bald Referendar hast, immer her damit ;)
    Ganz lieben Gruß
    und ganz viel Spaß
    Anna von handmade by haupine

    AntwortenLöschen
  20. Eine Superidee! Ich kann mir gut vorstellen, dass das bei den Kindern gut ankam!
    Ich kann Dir aus meiner Erfahrung heraus den Beruf sehr empfehlen und nur ans Herz legen. :-))
    Viele Grüße
    Mara Zeitspieler

    AntwortenLöschen
  21. Die Schultüte ist wunderbar und die Idee dahinter einfach toll. Mein Sohn macht sein freiwilliges Jahr an dem Gymnasium an dem er gerade sein Abi gemacht hat. Genau mit dem selben Gedanken den Du hattest. Erstmal gucken, ob das gewünschte Lehramtstudium was für ihn ist. Ich wünsche dir ganz viel Freude in der Schule und finde, FSJler sind eine große Bereicherung für die Schulen.LG Nicole

    AntwortenLöschen
  22. Find ich sehr gut diese Entscheidung, und wenn dir das lehren nicht liegt du aber dennoch spaß am offenen Ganztag hast, vielleicht ist dann auch ein anderes Studium für dich was, wie Soziale Arbeit (also schulsozialarbeiter zb) Die erfahrung habe ich nämlich gemacht. ich wollte immer lehrerin werden, den wunsch legte ich aber wegen finanziellen zur seite, aber dann wollte ich doch wieder an die Uni. nur das bei einen praktikum raus kam, Kinder/jugendliche ja, schule auchs ehr gerne. Aber lehren? Das war nicht so meins. Jetzt mach ich ein Studium in der Sozialen Arbeit, mache aktuell ein Praktikum als Schulsozialarbeiterin und ICH LIEBE ES. Schule, Kinder/Jugendliche, aber keine Pflicht des lehrens. Genau mein Ding.

    Wünsch dir also viel Erfolg auf deinen Weg und das du eben diesen für dich findest!

    AntwortenLöschen

Über Kommentare freue ich mich immer! Danke :-)

Liebe Grüße, Fusselline