Dienstag, 22. Juli 2014

Gegen den Ferienkoller

Es scheint so ein typisches Ferien-Phänomen zu sein... Irgendwann bin ich an dem Punkt, an dem ich so viel nähen will, weil ich ja eigentlich nie so viel Zeit dafür habe wie in den Ferien, mich aber null dazu motivieren kann. Neudeutsch KreaTief. Da hilft bei mir nur Nähzimmer-Tür zulassen, auf andere Gedanken kommen und hoffen, dass diese Phase schneller vorbei geht als meine Ferien.


Heute Morgen habe ich zumindest mit dem Lieblingsmädchen genäht. Damit lag sie mir schon so lange in den Ohren. Nach einigen Schlüsselbändern und einer Tasche sollte es heute ein Kissen werden. Die Stoffregale wurden durchwühlt und ein Stoff ausgesucht. Dann habe ich ihr die Rechtecke mit Kreide auf den Stoff gezeichnet und sie hat ganz sorgsam ausgeschnitten. Weil sie endlich auch wie ich mit dem Pedal nähen wollte und nicht per Knopfdruck, musste ich dann etwas improvisieren. Wenn der Fuß nicht ans Pedal kommt, muss das Pedal eben an den Fuß *g


Sie hat sich dann noch ein Webband ausgesucht, es mit Stylefix platziert und aufgenäht. Anschließend haben wir das Kissen fertig genäht und mit Füllwatte gestopft bis es den Knuddeltest bestanden hat. Das Bild sagt doch alles, oder?


Ich muss meine Maschinen jetzt wohl öfter teilen, denn sie möchte nach dem Urlaub auf jeden Fall wieder etwas nähen. Ich glaube dann können wir schon eine Schwierigkeitsstufe höher gehen, sie macht das einfach toll. Viele weitere Anregungen zum Nähen mit Kindern findet ihr übrigens bei Kinderleicht und schön

Liebe Grüße, Nadine

PS: Bilder alle mit dem Phönchen geknipst, daher nicht ganz so toll 

Kommentare:

  1. Oh wie zuckersüß! Da wäre ich aber auch stolz wie Bolle Wenn ich mein 1. Kissen genäht hätte! LG Kerstin

    AntwortenLöschen
  2. Toll das du deine Maschine teilst! Mehr Bestätigung als dieses tolle Kissen kann man auch kaum bekommen.
    LG Janine

    AntwortenLöschen
  3. Ein tolles Kissen hat deine Tochter gemacht! Ich finde es super, dass unsere Mini`s so fleissig und so talentiert sind!
    Selbesgemacht ist halt am schönsten, gell?!!
    Vielleicht mag deine Tochter ja mal bei meiner vorbeischauen ( http://runalovis.blogspot.de)

    Ganz liebe Grüße
    Wolke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Halt! Halt! Halt! Also so ist das ja nicht *lach* Das Lieblingsmädchen ist NICHT meine Tochter. Wenn das Lieblingsmädchen meine Tochter wäre, hätte ich sie mit 12 bekommen müssen ;-)

      Liebe Grüße, Nadine

      Löschen
  4. Hallo Nadine,

    ich bin zwar nicht mehr Schülerin, aber kenne dieses Phänomen zu gut ;-) das du da beschreibst. Endlich hat man alle Zeit der Welt und gefühlt 1000 Sachen die man nähen will und man kommt nicht in die Pötte da die Kreativität mal kurz entscheidet Pause zu machen.
    Aber keine Angst ... sie kommt schnell wieder zurück.
    Süß, das du mit der Kleinen nähst. Habe ich letztens auch mal machen dürfen. Es hat einfach was mit begeisterten Kindern nähen zu dürfen nicht wahr?
    Ich wünsche dir auf jeden Fall wunderschöne Ferien und bin schon ganz gespannt auf deinen neuen Nähwerke.

    Liebe Grüße,
    Christin

    P.S: Von meinem Mann soll ich übrigens ausrichten (frag mich nicht wie er darauf kommt) "Ja klar weiß ich wer Fusseline ist. Das ist meine Lieblings Näherin mit dem tollen Blog!" :-) Ich musst so lachen! Aber er meint es wirklich ernst ;-)

    AntwortenLöschen

Über Kommentare freue ich mich immer! Danke :-)

Liebe Grüße, Fusselline