Dienstag, 4. März 2014

Kindermode zum kindsein

Neben den Abi-Vorbereitungen mache ich mir Gedanken was ich zukünftig anbieten möchte und was sich von anderen abhebt.
  Meist ist der Anstoß ganz simpel. Dann wird gebastelt, genäht und anschließend durch die Nachbarszwerge auf Herz und Nieren getestet. Sie soll alles mitmachen, nirgends kneifen und bei allen Abenteuern dabei sein dürfen - Kindermode zum kindsein eben.


Als der Räuber in den Kindergarten kam, störte die Jeans. Sie kniff, schnürrte ein, war unpraktisch für den selbstständigen Toilettengang und zum selber anziehen. Ich lies mir etwas einfallen und wir testeten verschiedene Schnitte durch. Geblieben ist es dann bei einer Abwandlung der Frida Hose (Milchmonster), die ich mit durchrutschhämmenden Patches versah. Der Räuber trägt nun nichts anderes mehr im Kindergarten und der Härtetest zeigte sogar, dass sie einen Bobbycar-Sturz ohne Spuren verkraftet - So muss das sein!

Nun wünschte sich die Nachbarin Sweatjacken, die auch den Po warm halten und etwas länger sind. Die Mädchenjacke hatte ich ja schon vor ein paar Wochen gezeigt und ist seitdem ständig unterwegs. Aber für einen Jungen? Schnitttechnisch ließ sich nichts fertiges finden, also machte ich mich selbst ans Werk. Heraus kam eine coole Long-Sweatjacke für den Räuber. Perfekt zum Überziehen an lauen Frühlingstagen oder zusammen mit einer "Kindergartenhose" als Tobe/Jogginganzug.







Ihr seht, hier läuft einiges und ich hoffe ich kann dann nach dem Abi mit einer kleinen Auswahl von Grundmodellen so richtig starten :-)

Liebe Grüße, Nadine

Kommentare:

  1. Wow wie cool er aussieht Dein kleiner Räuber! Schick ist die Jacke geworden und ich sehe es genau so, Klamöttchen für die Mäuse müssen bequem sein und praktisch. Auch wenn ich hier wirklich immer sehr mädchenhaft nähe, sie findet Hosen so furchtbar, muss es doch immer bequem sein und jedem Spielplatz standhalten! Ich bin wirklich schon gespannt, was es nach Deinem Abi hier so alles zu sehen gibt.

    Ganz liebe Grüße
    Sandy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen lieben Dank! Was Mädchenhaftes hab ich auch noch im Petto, das zeige ich aber erst wenn ich mich auf mein kleines Label konzentrieren kann. Bevor es die aktuelle Ebook-Flut gleich mitverschlingt... :-)

      Liebe Grüße, Nadine

      Löschen
  2. Ich denke Du bist gewappnet und ich wünsche Dir ohne Ende Aufträge und immer nette Kunden! :)

    LG, Kirsten

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ganz, ganz lieben Dank :-)
      Liebe Grüße, Nadine

      Löschen
  3. Ganz toll, Nadine! Warum wohnst du nicht nebenan und kleidest meine drei Kinder ein!? :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank aber dafür muss ich ja nicht nebenan wohnen ;-) Zum Glück gibts ja die Post!
      Liebe Grüße, Nadine

      Löschen
  4. oh kleines Grundsortiment? Meinst du damit, dass du eigene Schnitte rausbringst? Das wäre sehr toll..die Jacke ist schon mal der Hammer! Alles Gute fürs Abi....!lg luise (deren Abi schon 10 Jahre her ist...*seufzt*)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schnitte werde ich nicht rausbringen. Das ist vielleicht missverständlich formuliert? Gemeint ist eine kleine Anzahl an Modellen auf die ich mich dann vorerst konzentrieren will und die ich dann selbst anbiete. Sonderwünsche sind natürlich nicht ausgeschlossen, aber so kann ich ein Stück weit vorarbeiten :-)

      Liebe Grüße, Nadine

      Löschen
  5. ...den Ansatz find ich super...so muß Kindermode sein...praktisch und bequem! Die Jacke ist wunderbar...schlicht und trotzdem cool...herzlich, radattel

    AntwortenLöschen
  6. Ich muss ehrlich sagen, ich bin mal wieder total erstaunt. Ich kenne niemanden, der noch keine Kinder hat und sich so intensiv mit Kindermode auseinandersetzt! Genau das, was du beschreibst, ist mir auch wichtig, aber leider selten bei der Kindermode, die es von der Stange zu kaufen gibt, zu finden. Ich finde deine Kleider wirklich toll. Weiter so, aber zunächst mal viel Glück und Erfolg beim Abi und gute Nerven, viel Kraft und Geduld bei der ganzen Lernerei!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ganz lieben Dank! Da bin ich wohl wirklich eine Ausnahme aber daran hab ich meine Leidenschaft verloren. Nichts mache ich lieber als an solchen Vorgaben zu knobeln. Da versinke ich total im Flow :-) Liebe Grüße, Nadine

      Löschen
  7. Genauso soll es sein > die Kinder sollen sich wohl fühlen und die Klamotten alles mitmachen!!! Ich habe leider selbst viel zu spät mit dem nähen angefangen, doch auch jetzt, frag ich sie immer, was für Wünsche und Vorstellungen sie haben.
    Persönlich finde ich es Wahnsinn, was für Gedanken Du Dir machst, da kann Dein Papa echt stolz drauf sein > ich hoffe, Du hast gestern Dein Eis bekommen ;o)))
    *knutscha
    scharly

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mein Eis hab ich bekommen *hihi* Vielen lieben Dank!
      Liebe Grüße, Nadine

      Löschen
  8. Tolle Klamotten, die du da nähst. Mit was verstärkst du die Knie? Was hast du an der Frida geändert? Bis jetzt hat sie mir angezogen nie richtig gefallen, aber deine sieht richtig toll aus!
    Gruß, Carina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Carina,
      ich mag dieses doll geplusterte am Beinende nicht, schon gar nicht für Jungs. Da hab ich mal gebastelt. Als Kniepatch verwende ich eine Art Outdoor-Stoff. Bitte habe Verständnis dafür, dass ich die Materialfrage nicht weiter beantworte.
      Liebe Grüße und viel Spaß beim Frida-nähen :-)

      Löschen

Über Kommentare freue ich mich immer! Danke :-)

Liebe Grüße, Fusselline