Dienstag, 3. Dezember 2013

Kinderleicht und Schön

Vor einiger Zeit fragte mich Liv vom Blog "Kinderleicht und schön" ob ich nicht Lust an einem Interview hätte. Natürlich schaut man sich das ganze dann erstmal an und ich war von diesem Blog und der Idee dahinter sofort begeistert. Ich konnte mir gar nicht erklären, warum er mir nicht vorher schon aufgefallen ist.


Kinderleicht und schön? - Kennt ihr noch gar nicht? Dann wird es jetzt aber allerhöchste Zeit! Auf dem Blog "Kinderleicht und schön" geht es um das Nähen mit Kindern und um viele Nähprojekte die von den kleinen "Probenäherchen" auf Kinderleichtigkeit getestet werden, damit sie anderen nähenden Kindern auf jeden Fall gelingen. So werden nach und nach viele "kinderleichte" kostenlose Anleitungen getestet und zur Verfügung gestellt.
In den Anleitungen entdeckte ich dann auch den Schnitt samt kinderleichter Anleitung für das tolle Wolkenkissen, welches ihr auf den beiden Bildern sehen könnt. Nicht nur ein tolles Projekt zum Nähen mit Kindern! 


Ich finde das Ganze eine tolle Idee! Denn wie ihr gleich erfahren könnt, habe ich als kleines Kind schon selbst die Maschine meiner Mutter angeschmachtet. Die Nähmaschinen, mit denen man so tolle Werke zaubern kann, faszinieren natürlich nicht nur uns große und schnell wollen die lieben kleinen auch mal nähen. Dann stellt sich schnell die Frage nach geeigneten Projekten die leicht zu nähen sind und so für Erfolgserlebnisse sorgen - Ganz wichtig!

Aus der Idee mit den Interviews entstand dann der "Kinderleicht und schön"-Adventskalender und hinter dem heutigen 3. Türchen durfte ich mich verstecken. Wer möchte, findet das Interview von mir hinter dem heutigen Türchen *hier*.


Noch einmal ein ganz liebes Dankeschön an Liv für das Interview, die tollen Anleitungen und den wundervollen Blog!

Liebe Grüße, Nadine 

Zutaten
Schnitt Kissen: Wolkenkissen nach der Anleitung von "Kinderleicht und schön"
Schnitt Shirt: Joana aus der Feder von Jolijou erhältlich bei Farbenmix


Kommentare:

  1. Oh, Nadine! Das Interview könnte gerade so gut aus meiner Feder stammen.
    Totalnett geschrieben und ,ja, auch mein allerbester Freund ist der Nahttrenner!
    LG Steffi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. was würden wir nur ohne ihn machen stimmts ;-) Ich werde zum Tier wenn ich mal wieder keinen finde, weil sich immer alle unter irgendetwas verstecken müssen *hihi*
      Vielen Dank!

      Liebe Grüße, Nadine

      Löschen
  2. Wir haben zu danken, liebste Nadine! Und solange versteckt haben wir uns auch nicht, gibt es uns doch erst seit September diesen Jahres... Dein Wolkenkissen von Misses Cherry ist übrigens wunderschön geworden. Alles Liebe und Dir noch eine schöne Vorweihnachtszeit! Kram, Liv Äpplegrön von KINDERleicht&schön

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das wünsche ich euch ebenfalls! Es hat viel Spaß gemacht und ich bin gespannt was es noch von euch zu hören gibt :-)

      Liebe Grüße, Nadine

      Löschen
  3. Liebe Nadine,

    habe gerade das Interview mit Dir bei KINDERleicht&schön gelesen. Einiges wusste ich schon von Deinem Blog. Sehr schöne Fotos sind da in deinem Traum-Nähzimmer entstanden. Du kannst sehr stolz auf Dich sein!
    Das Wolkenkissen finde ich sehr schön. Und die Sache mit dem Nahttrenner würde ich auch unterschreiben.

    Viele liebe Grüße und eine schöne kreative Vorweihnachtszeit
    Anja

    AntwortenLöschen
  4. Toller Beitrag... du bis so eine Süße!

    P.S.:
    Ein Handfeger am MÜlleimer! *mir vor den Kopf hau! Das ich da nicht selbst drauf gekommen bin! Ich wische immer mit der bloßen Hand alles zusammen :D

    Viele liebe Grüße
    Frl. Päng
    Bunte Knete

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschöööön :-) Ich melde mich noch mal bei dir!

      Blöderweise bleiben die Fusseln dann immer zwischen den Handfegerborsten hängen... also diese Technik ist noch ausbaufähig *hihi*

      Liebe Grüße, Nadine

      Löschen
  5. Hey, super danke für den blog-tipp! :-)

    glg
    susanne & rosita

    AntwortenLöschen

Über Kommentare freue ich mich immer! Danke :-)

Liebe Grüße, Fusselline