Donnerstag, 15. August 2013

Die fünf Minuten (Nachttisch)lampe DIY

Bisher hatte ich am Bett noch kein Nachtlicht. Wenn ich noch etwas suchte oder noch ein bisschen schmöckern wollte, musste ich immer erst aufstehen, zum Lichtschalter und das große Licht anknipsen, mit dem Ergebnis dann natürlich hellwach zu sein...

Doch dann fiel mir ein, dass ich ja noch irgendwo eine der alten viereckigen Grö*nö-Lampen vom bunten Möbelhaus haben müsste...


 ...und dann gings auch schon los!
Alles was ich brauchte war: Eine Grö*nö-Lampe, eine Hand voll verschiedene Maskingtapes, gute Laune und 5 Minuten Zeit :-)

Die Lampe einfach nach und nach mit all den Lieblings-Tapes bekleben, Leuchtmittel rein und freuen!




Hach, so schön und das Licht so gemütlich zum klönen im Bett.
Und dabei so fix gemacht.

Das bekleben mit Maskingtape geht bestimmt auch mit anderen Lampen und nicht nur mit den alten Grö*nös vom Schweden! 
Fehlt euch auch noch irgendwo ein gemütlich buntes Lämplein? Dann nichts wie an die Arbeit!

Liebe Grüße, Nadine

Kommentare:

  1. wow - klasse - das sieht ja richtig süss aus - was man aus so eine 'normalen' lampe zaubern kann ist schon prima!!!
    lg von der numi

    AntwortenLöschen
  2. Uih ist das eine tolle Idee!!! Magst Du das nicht vielleicht zu RUMS schieben heute?? *liebguck* Da sind auch viele Maskingtape-Verrückte dabei, ich kenn da so ein... oder zwei.... :o)

    Ob das auch mit Webbändern geht? *grübel*

    Liebe Grüße
    Sarah

    AntwortenLöschen
  3. Perfekt wenn man vor lauter Langeweile sich Sonntag für Sonntag mal einen Blog zum "komplettlesen" vornimmt.
    DIE Idee mops ich mir jetzt, nervt mich diese schnöde Lampe doch schon lange.
    Masking Tape hat Frau von heute ja eh da und auf nem Sonntag abend kann man das so nebenbei erledigen. :)

    Liebe Grüße

    Anne

    AntwortenLöschen

Über Kommentare freue ich mich immer! Danke :-)

Liebe Grüße, Fusselline