Sonntag, 14. Oktober 2012

DIY Textilfarben-Schriftzüge und Hoodie



Wiedermal ein Hoodie für mich! Und mit diesen Bilder auch mal ein kurzes *wink* aus dem Urlaub ;-)

Bevor ich es vergesse, kommt hier die Anleitung für Schriftzüge mit Textilfarbe.

DIY Textilfarben-Schriftzüge

Ihr benötigt:
Textilfarbe
Selbstklebendes Stickvlies (z.B StickOn von Walz)
Cuttermesser mit Unterlage
Drucker
Computer mit Schreibprogramm

1) Erstellt euch mit dem Schreibprogramm euren Schriftzug. Benutzt dafür evtl. auch verschiedene Schriften und größen...

2) Schneidet das Klebevlies aus Papiergröße zu, sodass es in euren Drucker passt.

3) Druckt euren Schriftzug auf das Stickvlies (das klebende sollte nachher auf der Unterseite sein!)

4) Cuttert den Schriftzug ganz vorsichtig und sorgfältig aus

5)Nun den ausgecutterten Schriftzug auf den Stoff bringen und darauf achten dass alle Stellen gut am Stoff haften.

6)Jetzt kann die Stofffarbe aufgebracht werden. Ich mache das tupfender Weise mit einem Pinsel

7)Die Farbe trocknen lassen und das Klebevlies vorsichtig abziehen. Dann die Textilfarbe wie vom Hersteller beschrieben fixieren.

Ich hoffe ich habe es verständlich erklärt :-)

Liebe Grüße, Fusselline

Hoodie-Schnitt: abgeänderter YORIK von Farbenmix

Kommentare:

  1. Das finde ich ne tolle Idee!! Aber klappt das gut mit dem Drucken auf Stickvlies?
    Steffi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Steffi,

      zumindest bei dem von mir genannten StickOn von Walz klappt das super. Aber das Klebevlies ist ja nicht so wie das Ausreiß-Vlies sondern fester und weicht nicht durch. Da muss man schon ganz schön viel Wasser in der Farbe haben ;-) Mit der Farbe war ich jedenfalls nicht sparsam.

      Liebe Grüße, Fusselline

      Löschen
  2. Eine klasse Idee!! Vielen Dank fürs Zeigen!!

    LG
    Susi

    AntwortenLöschen
  3. Schöne Anleitung! Kann Stickvlies nicht durchweichen? Ich mache das mit Freezer Paper, das bekommt man beim großen Bücheronlinekaufhaus in druckertauglicher Größe und das Zeug funktioniert Klasse!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu,

      von dem Freezer Paper hatte ich auch schon gehört. Aber ich wollte nicht extra etwas kaufen, sondern gleich loslegen und Stickvlies ist bei mir immer da ;-) Mit dem Duchweichen sollte man kein Poblem haben. Ich war mit der Farbe wirklich nicht sparsam und das genannte StickOn ist auch etwas fester und nicht so empfindlich.

      Liebe Grüße, Fusselline

      Löschen
    2. Soll ich Dir mal was davon zum Ausprobieren schicken? Ich hab eine Riesenrolle aus USA bekommen!

      Löschen
    3. Das ist lieb von dir! Zum Ausprobieren gerne, aber das StickOn klappt wirklich super :-)

      Liebe Grüße, Fusselline

      Löschen
  4. Vielen Dank für die tolle Anleitung, ich hab schon viel mit Stoffmalfarbe gemacht, aber auf die Idee mit dem Stickvlies bin ich noch nicht gekommen. Dein Hoodie gefällt mir wie immer super gut.

    Herzliche Grüße
    Monika

    AntwortenLöschen
  5. super Idee, vor allem das mit dem Klebevlies...ich hätte im ersten Moment gedacht Du hast eine Plasteschablone genommen, die Dinger verrutschen aber immer und man müßte jeden Buchstaben einzeln auflegen, Deine Idee ist besser...

    lg Mandy

    AntwortenLöschen
  6. Super! Deine Hoodies sind der absolute Hammer, da könnte Frau glatt schwach werden. Und die Schriftzüge passen so toll. Vielleicht werde ich ja doch mal noch schwach und versuche mich mal daran.
    LG Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Andrea,

      versuche es doch einfach mal! Du wirst sehen, es macht süchtig!!!

      Liebe Grüße, Fusselline

      Löschen
  7. Dein Blog ist echt super spitze!!! Lese schon den ganzen Abend und habe dank dir jetzt noch mehr Sachen auf meiner geistigen Wunsch-ToDo-Liste :-)

    Leider lassen es meine 2 kleinen Kids nicht oft zu, dass ich zum nähen in den Keller verschwinde. Und jetzt bin ich echt neidisch auf dich. Deine tollen Bilder und Texte haben mich so gefesselt, dass ich wieder nix geschafft habe. Dafür habe ich super neue Inspirationen bekommen. DANKE dafür!!!

    Eine Frage noch: Da ich selber (noch) keine eigene Stickmaschine besitze, würde ich mich gerne mal an der Textilfarbe probieren. Leider habe ich da noch keinerlei Erfahrung mit. Was nehme ich denn da am besten für Farbe? Nicht, dass ich die mit Liebe selbstnähten Teile für meine Kids mit Billigfarbe "versaue". Würde mich über eine Antwort tierisch freuen.
    LG aus Altenbeken, Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Nicole,

      ich freue mich, dass dir mein Blog so sehr gefällt.
      Nun zu deiner Frage. Ich habe Textilfarbe der Fima "Marabu" verwendet. Aber die ist schon etwas älter gewesen, da ich die bei meiner Mutter entdeckt habe. Ob es etwas besseres gibt kann ich dir leider nicht sagen. Bisher habe ich nur die eine Farbe.

      Liebe Grüße, Fusselline

      Löschen

Über Kommentare freue ich mich immer! Danke :-)

Liebe Grüße, Fusselline